StartseiteInformationenAktuellesPraxisinformationenPatienteninformation DSGVODatenschutzerklärungKontakt | ImpressumInformationen zu Covid-19Lageplan
header_falk footer_falk kante_links kante

Hausarztpraxis Karsten Falk

Facharzt für Allgemeinmedizin

und Manuelle Therapie


Am Mühlenbach 38
18239 Satow


Telefon (038295) 78890 
Fax         (038295) 77086

Ärztliche Sprechzeiten

(Blutentnahmen ab 7.20)

Mo      7.30–12.30     14.30–17.00

Di        7.30–10.00    

Mi       7.30–12.30     Geplante Hausbesuche

Do       7.30–12.30     14.30–17.00

Fr        7.30–12.30

Nur mit Termin           (Bitte klingeln!)

Di        13:00–17.00   Manuelle Therapie / Osteopathie

Mo/Do 17.00-18.00   Spättermine für Berufstätige

Regelmäßige oder dringliche Hausbesuche nach Absprache.

Ihr Hausarzt in Satow

Wir sind eine modern ausgestattete Hausarztpraxis in Satow. Unser gut geschultes und erfahrenes Team betreut Sie freundlich und kompetent. Wir bieten in unserer Praxis für Allgemeinmedizin ein umfangreiches Leistungspektrum bei der Erst-und Grundversorgung sämtlicher medizinischer Beratungsanlässe von Kindern, Erwachsenen und Senioren sowie in der Langzeitbetreuung chronischer Erkrankungen an.


Spezielle medizinische Leistungen:

  • Manuelle Diagnostik, Mobilisation und ggf. Manipulation funktioneller Störungen des Bewegungsapparates (Manuelle Therapie/Chirotherapie und OMT-Osteopathische Manuelle Medizin https://www.daao.info/de/ (IGeL/Privatleistung)
  • Kinesiologisches Taping, partielle Neuralherapie (Quaddelung/Infiltration)
  • Regelmäßige Hausbesuche, ggf. mobiles 12-Kanal-EKG 
  • Langzeitblutdruckmessung
  • Lungenfunktionsmessung (Spirometrie)
  • Ruhe-12-Kanal-EKG
  • Impfberatung/Reise-Impfungen
  • Allgemeine Vorsorgeuntersuchung (Check-up 35) mit Hautkrebsscreening und Krebsvorsorgeberatung, Jugendvorsorgeuntersuchnung, Untersuchung nach Jugendarbeitsschutzgesetz
  • Erstversorgung akuter Verletzungen und Behandlung chronischer Wunden
  • Berufsgenossenschaftliche Erstversorgung bei Berufs-/Wegeunfällen
  • Psychosomatische Grundversorgung und Intervention
  • Hausärztliche allgemein-palliativmedizinsiche Versorgung
  • DMP-Langzeitbetreung für Diabetes mellitus 2 (DM2) und Koronare Herzkrankheit (KHK)
  • Präoperative Vorbereitung und postoperative Nachbehandlung

ACHTUNG:
1. Ab sofort steht in unserer Praxis der Covid-19-Ganzvirus-Totimpfstoff  von Valneva zur Verfügung, Interessierte können sich bei Impfwunsch melden und einen Termin zur Aufklärung/Impfung vereinbaren. Weitere Informationen folgen in Kürze.
2. Am Freitag, dem 16.09.2022 ist die Praxis für Routine-Angelegenheiten geöffnet, es findet aber aus persönlich-familiären Gründen keine ärztliche Sprechstunde statt. Die Vertretung übernimmt die Praxis v. Hr. Tinz in Satow.
Stand: 14.09.2022
Für Interessierte:
Am 23./24.06.2022 hat die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) und die Europäische Kommission in der EU den ersten "echten" SARS-CoV2-Ganzvirus-Totimpfstoff von Valneva als Alternative zu den gentechnologischen mRNA-/Vektor-/Peptid-Anwendungen für die Grundimmunisierung bzgl. Covid-19 für 18-50-Jährige zur Marktzulassung empfohlen und VOLL ZUGELASSEN. Statt ursprünglich geplanten 60 Millionen Dosen werden nun von der EU 1,25 Millionen Dosen zur Verteilung in bestimmte EU-Länder (z.B. BRD) gekauft. Daher ist mit einer Verfügbarkeit in einigen Wochen zurechnen
Stand: 29.07.22
Richtigstellende Hinweise aufgrund Nachfragen von Patienten und Trefferlisten in Internet-Suchmaschinen:
 
Bezugnehmend auf einen missverständlichen Zeitungsartikel in der Landes-Presse vom 22.12.2021 möchte ich darauf hinweisen, dass auf eine
während meines vorweihnachtlichen Praxisurlaubs meinerseits unbeantwortete E-Mail-Presse-Anfrage (mit Auskunftsfrist von weniger als 24 Stunden) KEIN INTERVIEW (weder vor Ort noch telefonisch oder per E-Mail) erfolgte.
 
Sämtliche Aussagen der Autorin bezüglich meiner Person basieren offenbar auf Mutmaßungen und einzelnen Zitaten eines Anfang Dezember zur regelmäßigen Aktualisierung zurückgezogenen Informationsblattes (Stand v. Oktober 2021) für unsere Patienten.
 
Richtig ist,
dass in unserer Praxis von April bis Dezember 2021 hunderte reguläre Erst- und Zweitimpfungen sowie vereinzelte "Booster"-Impfungen gegen Covid-19 bei hier betreuten Risikopatienten (i.d.R. über 50 Jahre mit Vorerkr.) durchgeführt wurden. Unsere Belastungsgrenzen wurden dabei bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des Praxisbetriebes regelmäßig und länger überschritten.
 
Im Übrigen erfolgte die
 Veröffentlichung eines Fotos meiner Person anläßlich der Praxisübernahme von 2014 OHNE MEINE ERLAUBNIS
 und steht somit in keinem Zusammenhang mit dem Thema des Artikels.